Die Diözesanleitung hat ihre bisherige Haltung im Kindergartenbereich geändert. Bisher wurden Bau und Übernahme der Trägerschaft von neuen Kindergärten nicht genehmigt. Im Amtsblatt 18/2017 vom 16. Oktober 2017 wurde das zukünftige Engagement im Kindergartenbereich neu geregelt.

Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der Übernahme neuer Trägerschaften werden genauso wie Baukosten im Rahmen der Erweiterung bestehender Einrichtungen genehmigt und gefördert, nämlich

  • Projekte im Eigentum der Kirchengemeinde werden genehmigt und mit 10% der Baukosten bezuschusst;
  • Bei Kindergärten im Eigentum der pol. Gemeinde müssen die Baukosten zu 100% von der pol. Gemeinde getragen werden. Die Kirchengemeinde kann die Trägerschaft für die Einrichtung übernehmen.

Damit ist es künftig also wieder möglich, neue Einrichtung in die kirchliche Trägerschaft zu übernehmen.