Der Stiftungsrat hat die Aufgabe, die Kassen, Konten und Kassenbücher im Pfarramt einmal jährlich zu prüfen. Diese Prüfung dient nicht nur der Kontrolle, sondern vielmehr auch der Sicherheit der Pfarrsekretärin.

Vereins- und Straßenfeste sind nicht mehr wegzudenkende Veranstaltungen des öffentlichen Lebens. Häufig nehmen Kirchengemeinden oder Gruppierungen der Kirchengemeinden an diesen Festen teil. „Feste sollen Spaß und Freude machen, aber nicht krank",

Die Bemühungen der Erzdiözese und der Verantwortlichen in den Gemeinden vor Ort zeigen deutliche Wirkung. 2008 und 2009 lag der Energieverbrauch nahezu 10% unter dem langjährigen Durchschnittsverbrauch. Ein Erfolg auf dem Weg, das selbst gesteckte CO2 – Ziel zu erreichen.

Im Juni hat die Erzdiözese die 2. Energieoffensive gestartet. Ziel ist es, den Energieverbrauch und den CO2-Ausstoß aller kirchlichen Einrichtungen weiter zu reduzieren. Energie-Check und Energiemanagement sind wichtige Säulen der Energieoffensive.

Der Verwaltungsgerichtshof hat am 4. Mai 2010 entschieden, dass ein Kirchensteueraustritt nicht möglich ist. Hier die Entscheidung des Verwaltungsgerichthofes:

Das Bundesarbeitsgericht hat die Staffelung von Urlaubstagen nach dem Lebensalter wie im kirchlichen Bereich üblich für unzulässig erklärt. Die KODA der Erzdiözese Freiburg hat deswegen am 19. April vereinbart, dass zunächst für die Urlaubsjahre 2011 und 2012 der Erholungsurlaub für alle Mitarbeiter/innen auf 30 Tage / Jahr erhöht wird. Die zusätzlichen Urlaubstage für das Jahr 2011 müssen bis zum 31. Dezember 2012 genommen werden.